Goldene Nadel
Der neue Patchwork- und Quilt-Wettbewerb für alle

  • Teilen auch Sie unsere große Leidenschaft für die unerschöpfliche Vielfalt in der Welt des Patchworks und des Quiltens?
  • Reizt Sie die Möglichkeit, eines Ihrer Werke im Rahmen der NADELWELT, einer der bedeutendsten Handarbeitsmessen Europas, einem breiten internationalen Publikum zu präsentieren?
  • Sind Sie ambitioniert und möchten Sie Ihr Schaffen durch das fachkundige Urteil einer professionellen Jury bewerten lassen?
  • Möchten Sie sich weiterentwickeln und wünschen sich deshalb ein objektives und konstruktives Feedback einer professionellen Jury?

Die Goldene Nadel

Mit unserem 2019 erstmals stattfindenden Wettbewerb Goldene Nadel wollen wir passionierte Quilt- und Textilschaffende aus aller Welt zu einem angeregten künstlerischen und kulturellen Austausch einladen. Mit der Präsentation Ihrer zum Wettbewerb eingereichten Werke werden die vielfältigen Strömungen textiler Kunst im Rahmen einer Sonderausstellung auf der NADELWELT Karlsruhe auch für ein großes internationales Publikum erleb- und begreifbar.

Der Wettbewerb Goldene Nadel ist eingebunden in das starke Netzwerk des PARTNER Medien Verlagshauses, Herausgeber hochwertiger Kreativ-Zeitschriften unterschiedlichster Handarbeitsbereiche und gleichzeitig Veranstalter der NADELWELT Karlsruhe, eine der europaweit führenden Messen exklusiv für Handarbeiten.
Mit unseren Zeitschriften „Patchwork Magazin“, „Patchwork Professional“ und „Patchwork & Nähen Spezial“ sowie zahlreichen Sonderheften im Handarbeitsbereich erreichen wir jährlich über 1 Million Leser. Alle unsere Zeitschriften werden den Wettbewerb Goldene Nadel begleiten und ausführlich in Wort und Bild darüber berichten.
Unsere Messeveranstaltung NADELWELT Karlsruhe hat sich seit der Erstveranstaltung 2011 zu einer der bedeutendsten reinen Handarbeitsmessen für Endverbraucher in Europa entwickelt. Alle am Wettbewerb Goldene Nadel angenommenen Werke werden auf der kommenden NADELWELT Karlsruhe vom 03. - 05. Mai 2019 in einer großen Ausstellung präsentiert und können dort drei Tage lang von den MessebesucherInnen bewundert werden.

Ihr eigener Anspruch

Mit dem Wettbewerb Goldene Nadel wollen wir gleichermaßen etablierte professionelle TextilkünstlerInnen wie auch ambitionierte Hobby- und NachwuchskünstlerInnen aus aller Welt ansprechen.

Die Ausschreibung

In unserer Ausschreibung werden alle relevanten Regeln detailliert beschrieben, denen Ihr eingereichtes Werk entsprechen muss. Auch erfahren Sie dort alles über die Wettbewerbskategorien, über den Ablauf und die Termine zur Anmeldung und Einreichung Ihrer textilen Arbeiten, über die Arbeitsweise der Jury sowie zu den attraktiven Preisen, die Sie gewinnen können.

Ausschreibung / Teilnahmebedingung

  1. Allgemeines

    Der Wettbewerb Goldene Nadel will passionierte Quilt- und Textilschaffende aus aller Welt zu einem angeregten künstlerischen und kulturellen Austausch einladen. Veranstaltet wird dieser Wettbewerb von PARTNER Medien, dem Herausgeber der Zeitschriften „Patchwork Magazin“, „Patchwork Professional“ und „Patchwork & Nähen Spezial“ sowie anderer hochwertiger Kreativ-Zeitschriften und gleichzeitig Veranstalter der NADELWELT Karlsruhe, eine der europaweit führenden Messen exklusiv für Handarbeiten.

  2. Zielgruppe

    Der Wettbewerb Goldene Nadel steht allen ambitionierten Hobby- und NachwuchskünstlerInnen sowie bereits etablierten professionellen KünstlerInnen im Bereich Patchwork, Quilten und Textilkunst aus aller Welt offen.

  3. Ablauf

    Die Teilnahme am Wettbewerb Goldene Nadel erfolgt durch Registrierung und Einreichen der am Wettbewerb teilnehmenden Werke. Diese müssen bestimmten Kriterien entsprechen, die ab Punkt 5 genauer beschrieben sind. Die Registrierung erfolgt ausschließlich online auf dieser Internetseite. Nach der Registrierung kann jede TeilnehmerIn bis zu zwei Werke online als Bilddatei an den Veranstalter übermitteln. Eine Jury wird alle Einreichungen sichten und prüfen, ob die eingereichten Werke den vorgegebenen Kriterien entsprechen. Die Jury wählt unter allen TeilnehmerInnen die besten 300 Werke aus und informiert alle TeilnehmerInnen, ob ihre Werke angenommen wurden und somit im Rahmen einer Sonderschau auf der NADELWELT Karlsruhe 2019 dem Messepublikum präsentiert werden.

  4. Zeitplan
    1. Ab dem 10.10.2018 bis zum 31.01.2019: TeilnehmerInnen können sich ausschließlich per Online-Formular auf dieser Homepage anmelden. Bei der Anmeldung müssen zwei hochauflösende Fotos pro Arbeit hochgeladen werden.
    2. Bis zum 15.02.2019: Die Jury wählt aus allen eingereichten Arbeiten die auszustellenden 300 Arbeiten aus und informiert die TeilnehmerInnen, deren Arbeiten angenommen wurden. Es erfolgt die Rechnungsstellung über die Teilnahmegebühr und die Versandkosten.
    3. Bis zum 31.03.2019: Alle angenommenen Arbeiten müssen am vereinbarten Ort eingegangen sein. Die in Rechnung gestellte Teilnahmegebühr muss vollständig gezahlt sein. Es erfolgt eine Sichtung, ob auch alle Arbeiten ausstellungsfähig sind. Die Jury behält sich vor, Arbeiten ggf. einer anderen Kategorie zuzuordnen und Werke, die nicht ausstellungsfähig sind oder von den eingereichten Fotos abweichen, ohne Rückerstattung der Teilnahmegebühr zurückzuschicken.
    4. Ab Mitte Mai 2019: Nach Ablauf der NADELWELT Karlsruhe erfolgt die Rückgabe der Werke durch versicherten Paketversand. Eine persönliche Abholung der Werke direkt auf der NADELWELT Karlsruhe 2019 ist aus logistischen Gründen nicht möglich.
  5. Anforderungen an die Werke
    1. Motivwahl: Der Wettbewerb Goldene Nadel gibt kein Thema vor. Die Motivwahl ist also frei und wird nur durch die geltenden Gesetze der Bundesrepublik Deutschland beschränkt.
    2. Beschaffenheit: Die Werke bestehen mindestens aus drei Lagen, also Vorderseite, Vlies, Rückseite. Die drei Lagen sind mit Stichen, Knoten, Knöpfen, Perlen etc. zusammengehalten (Ausnahme: The Art Category – hier sind auch zwei Lagen zugelassen).
    3. Abmessungen der Werke: Die Werke haben eine maximale Gesamtfläche von 4 m² mit einer maximalen Gesamtbreite von 2 m und eine maximale Höhe von 2 m. Die Werke haben eine minimale Gesamtfläche von 0,25 m². Dabei ist eine Mindestbreite von 30 cm einzuhalten.
    4. Grundkonstruktion der Werke: Für die Grundkonstruktion können alle textilen Materialien und Techniken verwendet werden. Für sogenannte Embellishments sind auch nicht textile Materialien erlaubt. Es dürfen keine potenziell gefährliche, spitze, scharfkantige, abfärbende oder leicht zerstörbare Materialien verwendet werden - auch keine Materialien, die bei der Aufbewahrung oder dem Versand leicht zerbrechen, knicken oder abspringen können. Es dürfen keinerlei leicht verderbliche Materialien in und auf der Arbeit verwendet werden.
    5. Zustand der Werke: Die eingereichten Werke müssen in einem ausgezeichneten Zustand sein. Unvollständige, zerrissene, verschmutzte oder anderweitig nicht ausstellungsfähige Arbeiten werden zurückgewiesen.
    6. Ausstattung der Werke: Auf der Rückseite der Werke ist an der Oberkante ein Tunnel von 10 cm fest anzubringen, links und rechts 3 cm kürzer als der Quilt. Es dürfen jedoch keine Aufhängestangen fest in der Arbeit integriert sein. Die Werke dürfen an keiner Stelle Sicherheitsnadeln oder Stecknadeln tragen. Es muss möglich sein, die Werke aufeinander gelegt zu lagern, ohne dass diese oder andere Arbeiten zu Schaden kommen können. Für den Transport zur NADELWELT Karlsruhe sowie für den Rückversand müssen sie gefaltet oder gerollt werden können. Doppelseitige Arbeiten können nur einseitig präsentiert werden. Es ist klar zu definieren, welche Seite auszustellen ist.
    7. Kennzeichnung der Werke: Auf der Rückseite des Werkes ist in der linken unteren Ecke (von der Rückseite aus gesehen) ein Label mit folgenden Informationen fest anzubringen: Name des Quilts, Name, Adresse und Telefonnummer der QuilterIn.
    8. Ausgeschlossene Werke: dreidimensionale Werke, Kleidungsstücke, gerahmte Arbeiten oder Arbeiten, die einen komplizierten Aufbauprozess erfordern, können leider nicht akzeptiert werden.
  6. Anforderung an die Fotos

    Die hochgeladenen Fotos der eingereichten Werke müssen eine ausreichende Größe und Auflösung haben, gut ausgeleuchtet sein, dürfen ansonsten aber nicht durch eine Bildbearbeitungssoftware verändert worden sein. Ein Foto zeigt die Gesamtansicht. Das andere Foto zeigt ein Detail, das einen Ausschnitt von ungefähr 30 x 30 cm abbildet, der möglichst repräsentativ für die verwendeten Materialien und Techniken ist.

  7. Bekanntheit der Werke

    Die eingereichten Werke dürfen noch nicht auf einer überregionalen Veranstaltung, in einer Galerie oder bei einem Wettbewerb gezeigt worden sein. Die eingereichten Werke dürfen nicht nach einer Anleitung einer dritten Person gearbeitet worden sein. Inspirationsquellen und insbesondere Ergebnisse aus Kurs-/Workshopteilnahmen sind anzugeben. Quilts, die aus Materialpackungen oder ähnlichem entstanden sind, werden nicht zugelassen.

  8. Beschreibung der Werke

    Zum eingereichten Werk ist ein kurzer Text mit maximal 150 Wörtern zur Entstehungsgeschichte und zu den verwendeten Materialien und Techniken einzureichen.

  9. Zurückweisung

    Eingereichte Werke, die den Anforderungen der Teilnahmebedingungen ganz oder in Teilen nicht entsprechen und/oder von den eingesandten Fotos abweichen, können ohne Rückerstattung der Teilnahmegebühr zurückgeschickt werden und haben keinen Anspruch auf eine Präsentation auf der NADELWELT Karlsruhe.

  10. Kategorien

    Eingereichte Werke sind einer der folgenden Kategorien zuzuordnen:

    1. Traditionelle Quilts: Ein traditioneller Quilt verwendet ein oder mehrere traditionelle oder historische Block- oder Quiltmuster. Die Quiltoberseite kann aus einem Stück Stoff bestehen, aus Einzelteilen zusammengesetzt, appliziert, nur gequiltet (zum Beispiel Wholecloth) oder eine Kombination aus allem sein. Der Quilt hat immer drei Lagen und ist mit der Hand, mit der Maschine oder kombiniert genäht und gequiltet. Das Quiltmuster unterstützt das traditionelle Erscheinungsbild der Arbeit. Es werden vorwiegend textile Materialien und Techniken verwendet.
    2. Modern & Contemporary: Quilts in dieser Kategorie bauen auf Quilttraditionen auf, entwickeln die klassischen Muster und Techniken jedoch weiter und interpretieren sie neu. Dies drückt sich in der Wahl der verwendeten Techniken, Muster, Farben und Materialien aus. Die Quilts in dieser Kategorie haben drei Lagen und sind mit der Hand, mit der Maschine oder kombiniert bearbeitet. Es werden vorwiegend textile Materialien und Techniken verwendet.
    3. The Art Category: Das Werk sieht sich als Kunstwerk mit einem starken visuellen Anspruch und mit der Absicht, mit dem Betrachter zu kommunizieren. Die Arbeit drückt eine Idee, eine Emotion oder ein Konzept aus. Gestalterische Mittel werden gekonnt und souverän eingesetzt, um das Konzept und die Emotionen zu transportieren. Die Arbeit löst sich von traditionellen Mustern, Materialien und Techniken und findet neue Ausdrucksformen. Das Werk hat mindestens zwei Lagen, ist vorwiegend aus textilen Materialien angefertigt und auch mit textilen Techniken (Hand oder/und Maschine) bearbeitet. Die Lagen sind sichtbar miteinander verbunden. Diese Kategorie spricht insbesondere TextilkünstlerInnen mit einem hohen Selbstanspruch an.
  11. Gruppenquilts

    Es können in allen Kategorien auch Werke von Gruppen eingereicht werden. Es gibt hierfür keine eigene Kategorie. Wird ein Gruppenquilt eingereicht, zählt dieser für jede TeilnehmerIn als eine Einsendung. Es sind alle Personen anzugeben, die an der Fertigstellung der Arbeit in erheblichem Maße beteiligt waren - zum Beispiel auch Longarm-Quiltservices.

  12. Jury / Zulassung zum Wettbewerb

    Eine fachkundige Jury sichtet bis zum 15.02.2019 alle eingehenden Anmeldungen und entscheidet über die Annahme der eingereichten Werke zum Wettbewerb. Es werden maximal 300 Werke angenommen. Werden eingereichte Werke abgelehnt, so werden die TeilnehmerInnen ohne Begründung hierüber informiert. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und kann nicht angefochten werden.

  13. Judges / Ermittlung der GewinnerInnen

    Ein international zusammengesetztes Team aus fachkundigen Judges entscheidet einen Tag vor Beginn der NADELWELT Karlsruhe über die Prämierung der Werke (Donnerstag, 02. Mai 2019). Darüber hinaus wählen die BesucherInnen der NADELWELT Karlsruhe 2019 ihren Publikumsliebling. Die Entscheidung über den Publikumspreis wird am letzten Messetag (Sonntag, 05. Mai 2019) um 14 Uhr verkündet. Jedes am Wettbewerb teilnehmende Werk erhält eine Kurzkritik durch das Judging-Team, die dem Teilnehmer zugänglich gemacht wird. Die Entscheidungen der Judges und des Publikums über die Prämierung ist endgültig und kann nicht angefochten werden.

  14. Kosten

    Die Teilnahme am Wettbewerb Goldene Nadel ist kostenpflichtig. Es wird eine Teilnahmegebühr von 25 Euro je TeilnehmerIn erhoben. Diese Kosten entstehen ab dem Zeitpunkt der Zulassung der eingereichten Werke zum Wettbewerb und werden mit der Teilnahmebestätigung durch die Jury fällig. Zusätzlich wird eine Versandpauschale für die versicherte Rücksendung der auf der NADELWELT Karlsruhe gezeigten Werke erhoben. Diese Versandpauschale ist regional gestaffelt und beträgt:

    Innerhalb Deutschlands: 10 Euro
    Innerhalb der EU: 25 Euro
    Rest der Welt: 50 Euro

    Eine persönliche Abholung der Werke direkt auf der NADELWELT Karlsruhe 2019 ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

    Weitere Kosten entstehen nicht.

    Werden eingereichte Werke durch die Jury abgelehnt und somit nicht zum Wettbewerb zugelassen, entstehen dem Teilnehmer keine Kosten.

    Über alle anfallenden Kosten wird eine Rechnung erstellt.

  15. Preisgelder

    Je Kategorie gibt es drei Preise zu gewinnen: Erster Platz, zweiter Platz, dritter Platz.

    Das Preisgeld beträgt für den ersten Platz 500 Euro, für den zweiten Platz 250 Euro und für den dritten Platz 100 Euro.

    Zusätzlich gibt es unabhängig von der Kategorie einen Publikumspreis. Der Publikumspreis ist mit 500 Euro dotiert.

  16. Veröffentlichung / Urheberrecht

    Jede TeilnehmerIn behält das Urheberrecht an seinem/ihren Werk. Durch die Teilnahme am Wettbewerb Goldene Nadel gewährt jede TeilnehmerIn dem Veranstalter automatisch die Erlaubnis, Fotos des Werkes in Print- und Onlinemedien zu Werbe- und Dokumentationszwecken für den Wettbewerb Goldene Nadel und die Messe NADELWELT Karlsruhe zu veröffentlichen.

Anmeldung

Teilnahmebedingung und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

è